Das Edikt des Artaxerxes: eine Untersuchung zum religionspolitischen und historischen Umfeld von Esra 7,12-26

Передняя обложка
Walter de Gruyter, 2004 - Всего страниц: 343

Das in Esr 7 überlieferte Schreiben eines Königs Artaxerxes an Esra wird vor dem Hintergrund königlicher hellenistischer Stiftungen und Schenkungen interpretiert. Es zeigt sich, dass sich der in der hellenistischen Königsideologie verankerte Euergetismus nicht für die persische Königsideologie nachweisen lässt. Mit Esr 7 ist daher wahrscheinlich bereits (früh-)hellenistischer Boden betreten. Hieraus ergeben sich zunächst Konsequenzen für das Verständnis des Schreibens als historische Quelle, dann aber auch für diejenigen historischen Modelle, die die Entstehung der Tora maßgeblich aus Esr 7 zu erklären suchen.

 

Отзывы - Написать отзыв

Не удалось найти ни одного отзыва.

Содержание

Einleitung
1
Der Brief des Artaxerxes Esr 71226
63
tendenzkritisches Kriterium?
81
roman
209
Die Politik der Achämeniden in eroberten Gebieten
215
die Statue Darius I aus Susa
223
Ertrag und Ausblick
285
Literaturverzeichnis
297
Register
335
Авторские права

Другие издания - Просмотреть все

Часто встречающиеся слова и выражения

Об авторе (2004)

Habilitationsschrift, Evangelisch-Theologische Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, 2003.

Библиографические данные